Bullenmastanlage Wilhelmsdorf

Bullenmastanlage Wilhelmsdorf

Logo Agrarprodukte Ludwigshof eG

Der Bullenmaststall in Wilhelmsdorf entstand in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre. Zuvor wurde an dieser Stelle seit den 1960er Jahren ein Michviehstall betrieben. In der jetzigen spezialisierten Bullenmastanlage wird die männliche Nachzucht unserer Milchkühe gemästet. Die weibliche Nachzucht wird dagegen zur Bestandserneuerung der Milchviehherden verwendet. Seit der Wende wurde der Stall schrittweise rekonstruiert. Die Boxen sind mit Liegebuchten, teilweise Selbstfanggitter und Spaltenboden ausgestattet. Heute stehen in Wilhelmsdorf ca. 550 Mastbullen und 300 Bullenkälber. In der Fütterung kommt vorwiegend wirtschaftseigenes Futter (Mais, Grassilage, Getreide wie Gerste und Weizen) zum Einsatz. Durch eine fundierte Betreuung legen wir sehr viel Wert auf Tiergesundheit, Haltungsbedingungen und Ökonomie.

 


 

Ziele der Bullenmast:

  • hohe Schlachtausbeute
  • gute Fleischfülle an Keule, Rücken und Schulter
  • geringe, gleichmäßige Fettabdeckung des Schlachtkörpers
  • hohe tägliche Zunahmen verbunden mit einem günstigen Futterverbrauch je kg Zuwachs
  • optimales Endgewicht
  • geringe Tierverluste